KulturParcours 2017

Rund und Bunt

Zum mittlerweile neunten Mal markiert der Kulturparcours am 15. September ab 16 Uhr den Auftakt der neuen Veranstaltungssaison und bietet die Gelegenheit, bei freiem Eintritt durch die Kultureinrichtungen der Stadt zu flanieren, um in lockerer Atmosphäre Appetit darauf zu bekommen, was alles in der neuen Spielzeit in den verschiedenen Bereichen zu erleben ist. Tanz, Theater, Kabarett, Oper, Konzerte, Ausstellungen, Führungen oder Vorträge spannen einen farbigen Erlebnisbogen aus Schrägem und Klassischem, Modernem und Traditionellem.

Kulturdezernent Dr. Jörg Riedlbauer eröffnet den KulturParcours offiziell um 18 Uhr im Bruno-Frey-Saal der Bruno-Frey-Musikschule, die dort anschließend das Ergebnis ihrer Projektwoche „Ferienspaß mit Musik“ präsentiert, ein Mini-Märchen-Musical nach einer Vorlage des amerikanischen Schriftstellers James Thurber. Ganz im Zeichen des Biberacher Musikjahres 2017 steht auch unsere städtische Opern-Eigenproduktion von Beethovens „Fidelio“, auf deren Aufführungsserie ab 23. September in der Stadthalle im Rahmen des Kulturparcours in Auszügen ein Vorgeschmack gegeben wird.

Auch in diesem Jahr tragen nicht nur unsere städtischen Kultureinrichtungen den Netzwerkgedanken mit, sondern es beteiligen sich auch Kooperationspartner aus unserer so mannigfaltigen Bürgerkultur, so der Dramatische Verein und die Jugendkunstschule mit einer Jubiläumsrevue „25 Jahre JUKS“ in der Stadthalle oder der Kunstverein mit einer Ausstellung der deutsch-türkischen Künstlerin Ergül Cengiz als Grenzgang zwischen islamisch geprägter ornamentaler Kunst und westlicher Tradition im Komödienhaus. Und natürlich halten auch die weiteren städtischen Kultureinrichtungen ein breitgefächertes Programm mit vielen Überraschungen für die Besucher bereit: 

Die Stadtbücherei startet schon um 16 Uhr mit einem Vorprogramm für Kinder vom 5 bis 8 Jahren und steht im Abendprogramm, das sie gemeinsam mit der Bruno-Frey-Musikschule gestaltet, ganz im Zeichen des Kulturleitthemas 2017 „makerspaces“.

Das Museum bietet unter dem Motto „SOUNDWAVE“ das passende Musikprogramm zur aktuellen „Wasser“-Ausstellung, durch die es um 20, 21 und 22 Uhr auch Führungen gibt. Um 17:30 bzw. 18 Uhr trifft man sich im Rathausfoyer zu Stadtführungen zum Thema „500 Jahre Reformation“ bzw. „Oh du liabs Herrgöttle von Biberach!“, durchgeführt von der Tourismus- und Stadtmarketingabteilung des Kulturamts. Und die Volkshochschule zeigt einen ganzen Strauß vielfältiger Programmpunkte von Kabarett, Jazz und Salsa über traditionelle wie moderne syrische Lieder oder persischen Rap weiter zu allerlei Mitmach-Angeboten oder einem Dialog zu zeitgenössischen Gesellschaftstheorien. Und im Stadt- und Wieland-Archiv im Roten Bau blickt man zurück ins 18. Jahrhundert: Volker Angenbauer führt als Wieland durch die Magazinräume mit deren kostbaren Schätzen und zeigt den Besuchern alte Ratsprotokolle, literarische Werke und persönliche Gegenstände von Christoph Martin Wieland.

In bewährter Weise eröffnen am Abend des Kulturparcours auch die Interkulturellen Wochen. Zahlreiche Organisationen und Vereine präsentieren auf dem Interkulturellen Markt die Vielfalt der über 100 in Biberach vertretenen Nationalitäten als ein Fest für alle Sinne zum sehen, schmecken, hören, erleben und bestaunen.


Das Kulturdezernat wünscht Ihnen viel Spaß beim durch die Stadt schlendern.