Sonntag, 29. Oktober 2006
20:00 Uhr | Komödienhaus

Jess Jochimsen & Sascha Bendiks

Das wird jetzt ein bisschen weh tun

Wenn man klein ist, will man Lokomotivführer werden - oder Mittelstürmer, zumindest aber Prinzessin oder Rockstar. Doch ehe man sich versieht, steht man auf der A1 im Stau, hat Ischiasbeschwerden, die Gitarre ist im Pfandhaus und eigentlich, ja eigentlich sollte man endlich die Schwiegereltern kennenlernen...

Jess Jochimsen und Sascha Bendiks haben beschlossen, in ihrem neuen Programm noch mehr dem Rock‘n‘Roll zu fröhnen. Nicht, dass sie nicht erwachsen werden wollten, das würden sie sogar gerne. Aber nicht, wenn dieses Erwachsenenleben aus Eigenheimzulage, Nordic Walking und Bulthaupküche besteht, aus Events, Leasingraten und FDP-ganz-okay-finden. Zu hören gibt es zwerchfellerschütternde Geschichten, sterbensschöne Songs und das ein oder andere schlimme Familientreffen. Immer gemäß der einfachen Wahrheit: Ohne „aua, aua“ kein „heile, heile Segen!“Man muss eben beides machen: Country und Western. Ins Klo greifen und nach den Sternen. Die Milch aufschäumen sollen andere. Jess Jochimsen und Sascha Bendiks singen lieber den traurigsten Walzer der Welt und zeigen Urlaubsdias aus dem Sauerland. Das tut dann weh. Aber nur ein bisschen.

Jess Jochimsen & Sascha Bendiks
20:00 Uhr, Komödienhaus