Mittwoch, 26. Oktober 2011
20:00 Uhr | Stadthalle Biberach

Luise Kinseher

Hotel Freiheit

Zwei Premieren feiert Luise Kinseher im Jahr 2011:
Im März wird sie die erste Fastenpredigerin beim Starkbieranstich auf dem bekannten Nockherberg sein und den Politikern als Bavaria die Leviten lesen.
Und mit ihrem Soloprogramm "Hotel Freiheit" wird die Münchner Vollblutkabarettistin erstmals beim Biberacher Kabarettherbst zu Gast sein.

Nehmen Sie sich frei! Ziehen Sie den Stecker aus der Dose und gehen Sie vom Netz! Entfliehen Sie dem Alltag und werden Sie Gast im Hotel Freiheit. Garantiert ohne Überwachungskameras, Wanzen, Schwiegermütter, garantiert ohne Handys, Terminkalender oder andere, lästige Zwangsmaßnahmen. Hier dürfen Sie alles, was sie wollen, können, was Sie mögen, sogar bedenken, was Sie sagen! Ob es nun ein Zimmer mit Alpenpanorama und Meerblick, ein Frühstück in der Abendsonne, ein sprudelndes Bad im Eigensinn oder auch nur ein halsbrecherischer Gedankenflug sein soll – das Hotelpersonal macht ´s möglich. Von der Hoteldirektion bis zum Hotelgast werden wieder mal alle von der grandiosen Schauspielerin und Kabarettistin Luise Kinseher selbst gespielt, denn Kinsehers altbekannte Firma lebt weiter. Von Gitti Lachner bis Helga Frese macht jede wieder mit. Frei nach dem Motto: „Wenn alles geht, geht gar nichts mehr und dann is eh scho wurscht!“ Doch trotz der erfolgreichen Errungenschaften droht dem Hotel Freiheit die baldige Schließung. „Feindliche Übernahme“ heißt das große schreckliche Wort, das sich keiner auszusprechen traut.

Luise Kinseher
20:00 Uhr, Stadthalle Biberach