Marienleben

LIEDER DER KLASSISCHEN MODERNE – ELISABETH MARIA WACHUTKA, SOPRAN | SOPHIE RAYNAUD, KLAVIER

Junge Komponisten um die Jahrhundertwende suchten nach neuen Ausdrucksformen und nach neuen poetischen Vorlagen, die ihnen diese Formen ermöglichten. So auch Paul Hindemith (1895-1963).

In dieser Liedermatinée wird Hindemiths Marienleben op. 27 nach dem gleichnamigen Gedichtzyklus von Rainer Maria Rilke von Sopranistin Elisabeth Maria Wachutka dargeboten. Begleitet wird Sie von Sophie Raynaud am Klavier. Hindemith wurde durch die Stuppacher Madonna von Grunewald zu diesem Werk inspiriert und schreibt selbst darüber: “Ich habe die Stücke sehr gern und bin froh, dass sie mir so gut gelungen sind. Ich bin sicher, dass sie bis jetzt das Beste von mir sind“. In späteren Jahren gesteht er sogar ein: „Der starke Eindruck, den schon die erste Aufführung auf die Zuhörer machte – erwartet hatte ich gar nichts - , brachte mir zum ersten Male in meinem Musikerdasein die ethischen Notwendigkeiten der Musik und die mora-lischen Verpflichtungen des Musikers zum Bewusstsein...“

Die Sopranistin Elisabeth Maria Wachutka ist insbesondere im dramatischen Wagner- und Straussfach bekannt geworden. Sie trat bereits mit führenden Dirigenten wie Christian Thielemann oder Lorin Maazel auf, an großen Häusern wie der Wiener Staatsoper, der Semperoper in Dresden, der Deutschen Oper Berlin oder dem Teatro San Carlo in Neapel.

Um 10:15 Uhr findet eine Einführung zum Konzert durch Kulturdezernent Dr. Jörg Riedlbauer statt.

Marienleben
11:00 Uhr, Stadthalle Biberach

Bestuhlung
Stuhlreihen nicht nummeriert

Eintritt
19,50 €
Ermäßigt
15 bis €