Theater macht Schule - Schule macht Theater

Theaterpädagogische Angebote für Schulklassen
Die Stückauswahl wird im Voraus von dem/der jeweiligen Lehrer/in mit einem/r Theaterpädagogen/in besprochen und möglichst eng am Inhalt des Lehrplans der jeweiligen Klassenstufen angelehnt. Dabei können individuelle Bedürfnisse einzelner Klassen berücksichtigt werden. Die Module sind frei kombinierbar und müssen nicht zwingend aufeinander aufbauen.

Das Theater-ABC | Dauer: 45 Minuten (1 UE)
- Schulbesuch und spielerisches Erarbeiten des sogenannten
„Theater-Knigge“.

Das Theaterstück | Dauer: 45 Minuten (1 UE)
- Erarbeiten eines Erwartungskataloges.
- Stückbezogene, inhaltliche Vorbereitung auf den Theaterbesuch.

Die Theaterbühne: Blick hinter die Kulissen der Stadthalle | Dauer: 45 Minuten (1 UE)
- Kennenlernen des Bühnenraumes.
- Erlebnis Backstage: Einblicke in den technischen Bühnenbereich.

Der Theaterbesuch | Dauer: 135 Minuten (3 UE)
- Der/die Theaterpädagoge/in begleitet die Klasse und die Lehrkräfte beim Theaterbesuch, auch auf dem Hin- und Rückweg.
- Nach Möglichkeit: Treffen mit einem oder mehreren Akteuren des Theaterstückes, Begehung des Bühnenbildes.

Die Theaterkritik: Reflexion | Dauer: 90 Minuten (2 UE)
- Spielerisches Erarbeiten der Kernaussage des Theaterstückes.
- Wie war‘s? Besprechen des in Modul 2 angefertigten Erwartungskataloges.
- Überreichung des „Theater-Diploms“.


Kosten pro Klasse:
Theaterpädagogik 10 UE x 50 € = 500 €
Theaterbesuch für 25 Schüler zu je 5 € = 125 €
Materialkosten = 200 €
Summe: 825 €