Freitag, 08. März 2019
19:30 Uhr | Stadthalle Biberach

Das Rheingold

VORABEND DES BÜHNENFESTSPIELS, „DER RING DES NIBELUNGEN“
Musik und Text von Richard Wagner, aufgeführt vom Theater Pforzheim

Mit diesem Werk, das in Biberach sicherlich noch nie auf der Bühne zu erleben war, inszeniert Pforzheims Intendant Thomas Münstermann einen dramatischen Leckerbissen: Den ersten Teil des „Ring des Nibelungen“. Das Kürzeste der Werke Wagners ist für jeden Wagner-Fan ein Muss und für alle ohne Wagner-Erfahrung das perfekte Einsteigerstück.

Die Rheintöchter spielen im Wasser und beschützen das Rheingold. Alberich, ein Zwerg der Nibelungen, versucht sich den Reizenden zu nähern. Sie locken, necken ihn erst, um ihn dann zu verspotten. Enttäuscht schwört er der Liebe ab, raubt das Rheingold und gewinnt daraus den magischen Ring. Aus dem mittelalterlichen „Nibelungenlied“ und inspiriert durch Erzählungen aus der Liedersammlung „Edda“, schuf Richard Wagner seine monumentale
Ring-Tetralogie. Deren kurzweiliger Vorabend „Das Rheingold“ erzählt, wie der Kampf um das Gold, die Macht und die Liebe begann. Wagners Dichtung und die durch wiederkehrende Leitmotive strukturierte Musik erzeugen einen Sog, dem sich niemand entziehen kann. Musikalische Leitung Markus Huber, Inszenierung Thomas Münstermann.
Um 18.45 Uhr findet eine Einführung statt.

Das Rheingold
19:30 Uhr, Stadthalle Biberach

Bestuhlung
Stuhlreihen nummeriert

Eintritt
29,50 bis 39,50 €
Ermäßigt
22,50 bis 29,50 €