Freitag, 15. März 2019
20:00 Uhr | Komödienhaus

Vivid Curls

ODER: HABEN SIMON & GARFUNKEL TÖCHTER IM ALLGÄU?

Nicht nur starke und kritische Texte, auch gänsehauttreibender
Harmoniegesang, eine Rockröhre und ein lyrischer Mezzosopran: Inka Kuchler und Irene Schindele gelingt als „Vivid Curls“ die Kombination von Anspruch und Inhalt mit wunderschöner Melodik, abwechslungsreichen Rhythmen und fein herausgearbeiteten Songperlen.

So entsteht eine Mélange aus Liedermachertum und Folkrockmusik, die den Zuhörer träumen lässt, ihn aber auch nicht selten aufrüttelt und zuletzt neu inspiriert nach Hause gehen lässt. Perkussives Gitarrenspiel oder verträumtes Fingerpicking, ab und zu eine Mundharmonika oder ein Percussionelement, „Vivid Curls“ brauchen nicht viel, um ihren Gesang zu unterstützen. Dafür haben sie nach verschiedenen Auszeichnungen 2016 den Förderpreis für junge Liedermacher der Hanns-Seidel-Stiftung erhalten. Im Oktober 2016 ist das neue Album erschienen mit dem Titel „Eine Welt“ beim Label des bekannten Münchner Liedermachers Konstantin Wecker.

Vivid Curls
20:00 Uhr, Komödienhaus

Bestuhlung
Stuhlreihen nummeriert

Eintritt
16 bis 19,50 €
Ermäßigt
12 bis 15 €