Mittwoch, 04. November 2020
20 Uhr | Stadthalle Biberach

Die vier Jahreszeiten

Ballett von Guido Markowitz

Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreißende musikalische Porträts der Natur im Wandel der Zeit.

Egal ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers die Haut berührt, die Fülle des Herbstes beseelt oder die Kälte des Winters den Körper zittern lässt – die Übertragungen von Ereignissen und Erlebnissen in der Natur in deren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012. Seine zeitgenössische Art, Vivaldi zu hören und dessen weltbekannten Melodien und Motive mit neuen Tempi und elektronischen Loops zu verschmelzen, erobert „Die vier Jahreszeiten“ völlig neu für unsere Gegenwart. Guido Markowitz konzentriert sich in seiner Neuinterpretation für das Balletttheater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur, inspiriert von der Idee des letzten Menschen.

Die vier Jahreszeiten
20 Uhr, Stadthalle Biberach

Bestuhlung
Stuhlreihen nummeriert

Eintritt
29,50 bis 39,50 €
Ermäßigt
22,50 bis 29,50 €