Samstag, 24. April 2021
19:30 Uhr | Stadthalle Biberach

ENTFÜHRUNG aus dem Serail

Bürgeroper 2021

In Mozarts komischem Singspiel liegen Komik und Tragik so eng beieinander wie im wahren Leben. Die Angst vor dem „Fremden“, geschürt durch populistische Parolen, ist so alt wie das Menschsein. Mozarts Musik in ihrer emotionalen Bandbreite auszuloten, die Handlung zu entkernen, die folkloristischen Strukturen aufzuweichen, unter den Turban und hinter die Zeltbahnen des Orients zu blicken: Dies macht sich das Produktionsteam zur Aufgabe und zeigt somit eine Möglichkeit auf, zur wirklichen Geschichte „Die Entführung aus dem Serail“ durchzudringen.

Engstirnigkeit und Toleranz, Eifersucht und Empathie, Liebe, Leidenschaft und religiöser Fanatismus – all dies liegt sowohl in der Geschichte der Menschheit, als auch in Mozarts Oper eng beieinander und ist somit 2021 genauso aktuell wie zum Zeitpunkt der Uraufführung 1782.

Dank Christoph Martin Wieland hat das deutsche Singspiel in Biberach seine Wurzeln. Aus diesem kulturellen Erbe heraus produziert die Stadt Biberach alle drei Jahre eine eigene Opernproduktion. Die Capella Novanta unter Andreas Winter, namhafte Solistinnen und Solisten, ein Biberacher Projektchor, Schülerinnen und Schüler und viele weitere werden sich in der Regie von Corinna Palm und ihrem Team der ENTFÜHRUNG 2021 stellen.

ENTFÜHRUNG aus dem Serail
19:30 Uhr, Stadthalle Biberach

Bestuhlung
Stuhlreihen nummeriert