Mittwoch, 11. November 2020
20 Uhr | Stadthalle Biberach

Zauberflöte Reloaded

Oper - HipHop - Rap

Mit den Berliner Symphonikern, Sängern, Tänzern, Rappe und Rappern. „Die Zauberflöte“ ist eine der meistgespielten Opern. Hier treffen seit jeher hohe Kunst auf reines Vergnügen, Volkstheater auf alte Mythen. Doch jetzt prallen Rokoko auf Street Culture und Hochkultur auf Beats & Raps.

Christoph Hagel vereint Mozarts Oper mit der Jugendkultur des 21. Jahrhunderts. Während die zeitlose Schönheit des Originals unangetastet bleibt, prägt statt Wiener Volkstheater nun Hip-Hop die Handlung. Papageno rappt, die Protagonisten tanzen zu pumpenden Beats, Orchester, Operngesang und Hip-Hop fusionieren zu einem völlig neuen Klassiker. Schon die Originalversion der Zauberflöte verdankte ihren Erfolg Gegensätzen: Mozart und sein Textdichter Schikaneder richteten sich bewusst an ein junges Publikum und setzten auf eine Fusion von Volks- und Mysterientheater. So ist die „Zauberflöte Reloaded“ eine logische Übersetzung der Originalvorlage ins Heute. Der Berliner Dirigent und Opernregisseur Christoph Hagel hat bereits mit seinen bisherigen Projekten „Flying Bach“, „Breakin’ Mozart“ und „Beethoven! The Next Level“ große internationale Erfolge gefeiert.

Zauberflöte Reloaded
20 Uhr, Stadthalle Biberach

Bestuhlung
Stuhlreihen nummeriert

Eintritt
45 bis 55 €
Ermäßigt
34,50 bis 44 €