Kulturkalender

zurück zur Übersicht
Veranstaltung drucken

Samstag, 3. Oktober 2015
19:30 Uhr | Stadthalle Biberach

ZAIDE. EINE FLUCHT.

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Gemeinsames Opernprojekt zur Integration politisch Verfolgter.
Um 18.30 Uhr findet eine Einführung zum Stück statt.
Was hat Mozart mit geflüchteten Menschen zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Die Kunstform der Oper ist nicht gerade in Nigeria oder Syrien Zuhause. Doch genau das kann spannend sein:

In der Oper Zaide geht es um eine junge Frau, die in ihrer Heimat nicht den Mann lieben darf, den sich ihr Herz ausgesucht hat.
Darum beschließen die beiden, miteinander zu fliehen. Sie verlassen ihr Land und begeben sich auf eine Reise in eine freiere Welt. Das unfertige Libretto der Mozartoper wurde in enger Zusammenarbeit mit geflohenen Künstlern aus Syrien, dem Irak und Nigeria neu geschrieben. Es geht dabei zentral um die Flucht aus dem eigenen Land und die damit verbundenen Schwierigkeiten und Konsequenzen: Was bedeutet es, die Familie, die Kultur, die Heimat zurücklassen zu müssen? Und was passiert Geflohenen, wenn sie in einem fremden Land angekommen sind? Wie reagiert die Gesellschaft auf den übermächtig erscheinenden Flüchtlingsstrom? Und welche Rolle spielt dabei eine der schönsten Arien der Geschichte, in der Zaide ihren schlaflosen Geliebten zur Ruhe bettet?

Opernsänger treffen auf eine arabische Band, Tänzer treffen auf eine afrikanische Choreografin und so wird die Mozartoper zur Brücke der Integration und schafft auf ganz andere Art als die täglichen Zeitungsartikel ein Bewusstsein für die Erfahrungen von Geflüchteten.

Das Vorgänger-Projekt „Così fan tutte" hat bereits bewiesen, welch emotionale Wucht die Mitwirkung direkt Betroffener entfaltet. Dafür engagiert sich der Verein Zuflucht Kultur e.V., der Mut machen will für das interkulturelle Miteinander – unter anderem auf Anti-Pegida-Demos, bei Amnesty International, Oxfam Deutschland, Women of the World, im Jüdischen Museum Berlin und im Deutschen Bundestag Berlin und beim Bundespräsident auf Schloss Bellevue. Die bisher schönste Bestätigung: Die Sendung "Die Anstalt" (ZDF) erhielt für den Auftritt des syrischen Flüchtlingschores den Grimmepreis 2015 „für den Moment der Echtheit und Wichtigkeit".

Etwa 15 der Flüchtlinge aus Oggelsbeuren, die bereits 2014 am Projekt „Cosi fan tutte“ mitwirkten, werden wieder mit dabei sein.

Um 18.30 Uhr findet eine Einführung zum Stück statt.


Zaide: Esther Jacobs-Völk, Nerkiz Joli, Cornelia Lanz
Gomatz: Houzayfa Al Rahmoon, Philipp Nicklaus, Ahmad Shakib Pouya
Allazim: Kai Preußker
Sultan Soliman: Ayden Antanyos, Onur Ertür
Osmin: Ivo Michl, Yasar Dogan
Monologe: Khaled Alhussein, Ayman Al Masri
Voice of Africa: Afrikanische Band
Orchester: „Ensemble Zuflucht“, bestehend aus Musikern der Münchner Philharmoniker, des Bayerischen Staatsorchesters, der Augsburger Philharmoniker, des Theaters Ulm und der Staatsoper Stuttgart

Musikalische Leitung: Gabriel Venzago
Regie: Julia Huebner
Dramaturgie und Textfassung: Nora Schüssler
Veranstaltender Verein und geschäftsführende Produktionsleitung: Zuflucht Kultur e. V. Walter Schirnik

Produktionsleitung/-idee: Cornelia Lanz
Eintritt 22 bis 34 €
Ermäßigt 16 bis 25 €
Schulklassen: 9 €

Links
www.startnext.com/zaide
Youtube
http://www.youtube.com/watch?v=X2IWGkf3o54

Opernprojekt "Zaide"

Florian Achberger

Presse

Veranstalterservice

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um Ihre Veranstaltungen im Kulturkalender einzutragen.




Registrierung


Kartenservice

Kartenservice
im Rathaus Biberach

Marktplatz 7/1
88400 Biberach an der Riß

Tickets bestellen

Öffnungszeiten
Mo 9-18 Uhr
Di 9-12:30, 14-17 Uhr
Mi 9-18 Uhr
Do 9-12:30, 14-17 Uhr
Fr 9-12:30, 14-17 Uhr
Sa 9-12:30 Uhr


Kartentelefon
Wochenblatt 07351 / 18 99 11
Südfinder-Ticket 0751 / 29 555 777