Kulturkalender

zurück zur Übersicht
Veranstaltung drucken

Freitag, 23. Februar 2018
19:30 Uhr | Gemeindezentrum St. Martin

Dr. Andrea Riotte Buchpräsentation und Vortrag

Vortrag über „Die Parität in Biberach (1649-1825). Wunschbild und Wirklichkeit“ 1649 trat die Stadt Biberach, um deren Religion lange gerungen worden war, in ein neues Stadium ihrer Konfessionalisierung. Die Parität zeitigte konträre Sichtweisen, war sie doch für die Protestanten Hort des Friedens und der Gewissensfreiheit, für die Katholiken Inbegriff ihres verlorenen Kampfes um politische Vormacht und religiöse Homogenität - eines Kampfes, der zuletzt mit allen Mitteln, auch dem der Hexenverfolgung, geführt wurde. Die Stadt als Ganzes war sich ihrer Sonderrolle ständig bewußt, ebenso die Konfessionen, die ihre Identitäten innerhalb sich verfestigender Bezugsrahmen wie Pfarrgemeinden und Schulen in einem Prozess gegenseitiger Abgrenzung ausbildeten, in dem Tabus wie Konversionen und Mischehen essenziell waren. Die Dissertation der Historikerin Andrea Riotte, deren Basis die Verfassungskämpfe seit 1649 sind, zeigt, dass kaum ein Bereich von konfessioneller Durchdringung verschont blieb, wenngleich es unvermutete politische Koalitionen, überraschende Interaktionen im Alltagsleben sowie eine elitäre Gegenbewegung in der Spätaufklärung gab. „Diese so oft beseufzte Parität“, ein Diktum des Biberacher Zeitzeugen Christoph Martin Wieland, endete 1825 mit ihrer Aufhebung durch das Königreich Württemberg, das politische Parallelgemeinden nicht länger duldete.
Die bei der Kommission für geschichtliche Landeskunde erschienene Studie wird bei der Präsentation mit dem Franz Ludwig Baumann-Preis der Gesellschaft Oberschwaben ausgezeichnet. Sabina Mark u.a. spielen Musik des 17./18. Jahrhunderts. Zum Schluss lädt die Gesellschaft für Heimatpflege zum Empfang.

Links
https://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/Neuerscheinungen/Diese-so-oft-beseufzte-Paritaet/

Veranstalterservice

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um Ihre Veranstaltungen im Kulturkalender einzutragen.




Registrierung


Kartenservice

Kartenservice
im Rathaus Biberach

Marktplatz 7/1
88400 Biberach an der Riß
kartenservice@biberach-riss.de

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr
8:30-12:30, 14-17 Uhr
Mi 8:30-18 Uhr
Sa 8:30-12:30 Uhr


Kartentelefon
Schwäbisch Media
0751 / 29 555 777