Kulturkalender

zurück zur Übersicht
Veranstaltung drucken

Freitag, 3. Juli 2020
19:00 Uhr - 21:00 Uhr | Volkshochschule

Es war eher ein Elendsleben: Die Bande des Schwarzen Veri

Gunther Dahinten Es gab noch einen anderen Max Planck als den berühmten Physiker: einen Stuttgarter Lehrer, der 1866 ein Buch schrieb über die oberschwäbischen Räuberbanden vom Bregenzer Seppel, vom Schleiferstoni und vom "Schwarzen Veri". Das Buch ist das Basiswerk über die Spitzbuben und ihre Weibsbilder im Gefolge jenes Xaver (Veri) Hohenleiter aus Rommelsried bei Augsburg, der ein spektakuläres Ende fand durch den Blitzschlag in sein Gefängnis, ins Ehinger Tor in Biberach am 20. Juli 1819. Im Schützenfest erscheint die Schwarz-Veri-Gruppe romantisch-abenteuerlich, aber das Leben der Originale war eher elendiglich: gesellschaftlich entwurzelt, ständig in Angst vor der Obrigkeit, eine ungemütliche Flucht-Freiheit, die ihre schönsten Momente nur dann hatte, wenn man nach einem Diebstahl fett schmausen konnte. Plancks Buch und der Roman "Der schwarze Veri" von Hans Nagengast stehen im Mittelpunkt des Abends über eine nicht nur "gute, alte" Zeit. Eine Überraschung könnte es auch geben ...


vhs, Raum 25, Eintritt: 8,00 Euro, Anmeldung erwünscht

Links
www.vhs-biberach.de

Veranstalterservice

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um Ihre Veranstaltungen im Kulturkalender einzutragen.




Registrierung


Kartenservice

Kartenservice
im Rathaus Biberach

Marktplatz 7/1
88400 Biberach an der Riß
kartenservice@biberach-riss.de

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr
8:30-12:30, 14-17 Uhr
Mi 8:30-18 Uhr
Sa 8:30-12:30 Uhr


Kartentelefon
Schwäbisch Media
0751 / 29 555 777